Regenwassertanks kaufen bei Zieglmeier

Wenn es um nachhaltige Wassernutzung geht, spielen Regenwassertanks eine entscheidende Rolle. Sie fangen Regenwasser auf, das sonst ungenutzt abfließen würde, und speichern es für Zeiten, in denen es benötigt wird. Das kann die Bewässerung Ihres Gartens sein, die Versorgung Ihrer Toiletten und Waschmaschinen, die Nutzung in der Landwirtschaft oder auch die Bereitstellung von Prozesswasser für industrielle Anwendungen. Regenwassertanks unterscheiden sich von den traditionellen Regentonnen vor allem durch ihr größeres Fassungsvermögen, was sie zu einer effektiven Lösung für eine nachhaltige Wassernutzung macht. (Unterstrichenes verlinken mit Unterseite Regentonnen)

Entdecken Sie jetzt unsere Auswahl an Regenwassertanks höchster Qualität verschiedener Hersteller sowie attraktive Preise im Online-Shop. Lieferzeit? Keine Sorge, wir sind schnell.

Hier finden Sie mehr Info zu Regenwassertanks … 

Was ist ein Regenwassertank?

Ein Regenwassertank ist eine nachhaltige Lösung zur Speicherung und Nutzung von Regenwasser, das von Dachflächen oder anderen geeigneten Sammelflächen aufgefangen wird. Dieses gesammelte Wasser kann abhängig von der jeweiligen Filtrierung und Aufbereitung für verschiedene Zwecke genutzt werden, beispielsweise für Gartenbewässerung, Toilettenspülung, Waschmaschine, in der Landwirtschaft und als Prozesswasser in Gewerbeunternehmen und in der Industrie.

Durch seine größere Kapazität im Vergleich zu Regentonnen für die Regenwassernutzung im Garten bietet ein Regenwassertank eine effiziente Möglichkeit, den Wasserverbrauch zu reduzieren und die Abhängigkeit von der öffentlichen Wasserversorgung zu verringern.

Bei der Installation unterscheiden wir zwei Typen von Regenwassertanks: unterirdische und oberirdische. Unterirdische Tanks sind ideal, wenn der Platz an der Oberfläche begrenzt ist oder ästhetische Gründe eine Rolle spielen. Sie sind vor Witterungseinflüssen geschützt und halten die Temperatur des Wassers konstant kühler, was das Risiko der Algenbildung verringern kann. Oberirdische Tanks sind im Vergleich dazu einfacher zu installieren und zu warten, da sie leicht zugänglich sind. Beide Typen können aus Materialien wie Kunststoff oder Stahl gefertigt sein, je nach Bedarf und Budget.

Warum Regenwassertanks nutzen?

Der Einsatz von Regenwassertanks zur Regenwassernutzung bringt eine Vielzahl von Vorteilen mit sich, vor allem in Bezug auf Umweltschutz, Kosteneinsparungen und Unabhängigkeit von kommunalen Wasserversorgungssystemen.

Umweltvorteile: Die Entscheidung, einen Regenwassertank zu installieren, ist ein bedeutender Schritt hin zu einem nachhaltigeren Lebensstil und einem bewussteren Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen. Regenwasserspeicher spielen eine zentrale Rolle in der Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks. Indem wir Regenwasser sammeln und nutzen, verringern wir den Verbrauch von Grundwasser und die Abhängigkeit von der zentralisierten Wasserversorgung, die oft energieintensive Prozesse zur Wasserreinigung und -transport benötigt. Das reduziert den ökologischen Fußabdruck und schützt natürliche Ressourcen.

Regenwasser ist weich und frei von Chlor, Kalk und anderen Chemikalien, die teilweise in der kommunalen Wasserversorgung zu finden sind. Die Verwendung von Regenwasser für Bewässerungszwecke kann dazu beitragen, die Bodenqualität zu verbessern und die mikrobielle Vielfalt im Boden zu fördern. Dies hat positive Auswirkungen auf die Pflanzengesundheit, trägt zur Bodenfruchtbarkeit bei und fördert ein robustes Ökosystem in Ihrem Garten oder Ihrem landwirtschaftlichen Betrieb. 

Kosteneinsparungen: Es lassen sich erhebliche Einsparungen bei der Wasserrechnung erzielen, wenn ein großer Teil des Wasserbedarfs durch das gesammelte Regenwasser gedeckt wird. Dadurch sind vor allem in Gebieten mit hohen Wasserpreisen Regenwassertanks mit großem Volumen eine wirtschaftlich attraktive Option.

Unabhängigkeit: Ein Regenwassertank erhöht die Unabhängigkeit von lokalen Wasserversorgern und reduziert die Vulnerabilität in Zeiten von Wasserknappheit. Das gilt besonders in Gebieten, die anfällig für Dürren oder andere klimabedingte Wasserengpässe sind.

Eine besonders effektive Strategie ist die Kombination von Regenwassertanks mit Grauwassersystemen. Grauwasser – das leicht verschmutzte Wasser aus Duschen, Waschbecken und Waschmaschinen – kann für Bewässerungszwecke oder zur Toilettenspülung verwendet werden, während Regenwasser für Anwendungen genutzt werden kann, die eine sauberere Wasserqualität erfordern. Diese Kombination maximiert die Nutzung verfügbarer Wasserressourcen und reduziert die Abhängigkeit von externer Wasserversorgung.

Das ideale Material für Regenwassertanks

Kunststofftanks: Unsere Wassertanks aus hochwertigem umweltfreundlichem PE-Material sind aufgrund ihrer Korrosionsbeständigkeit und einfachen Installation besonders beliebt. Kunststofftanks können oberirdisch oder unterirdisch installiert werden. Der verwendete Kunststoff ist für lange Haltbarkeit UV-stabilisiert, auch in direkter Sonne. Noch langlebiger werden Kunststofftanks, wenn sie vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Kunststofftanks gibt es mit bis zu 50.000 Litern Fassungsvermögen.

Stahltanks: Unsere Stahltanks zeichnen sich durch ihre Robustheit und Langlebigkeit aus. Sie sind mit einer hochwertigen Beschichtung versehen, um Korrosion zu verhindern. Zudem bieten wir von Haus aus rostfreie Edelstahltanks an. Regenwassertanks aus Stahl lassen sich oberirdisch oder unterirdisch installieren. Stahltanks sind auch in XXL-Größen bis 100.000 Liter erhältlich.

Planung und Installation eines Regenwassertanks

Bedarfsanalyse

In der Bedarfsanalyse geht es darum, die richtige Größe für den geplanten Regenwassertank zu bestimmen. Abhängig davon, wofür das gesammelte Regenwasser verwendet werden soll, werden Verbrauchswerte aus der Vergangenheit ermittelt oder geschätzt. Für die Gartenbewässerung ergeben sich dabei andere Größenordnungen als für die Brauchwasserversorgung eines Haushalts, eines Unternehmens oder eines landwirtschaftlichen Betriebs. Unsere Regenwassertanks bieten wir in vielen Größen passend zu jedem Kapazitätsbedarf, von 300 Liter bis 100.000 Liter Fassungsvermögen (100 m3). Für noch größeren Bedarf lassen sich mehrere Tanks kombinieren.

Standortwahl

Der Standort Ihres Regenwassertanks spielt eine entscheidende Rolle für seine Effizienz und Langlebigkeit. Berücksichtigen Sie diese Faktoren bei der Standortwahl:

Nähe zu Sammelstellen: Ideal ist ein Platz nahe den Dachrinnen, um die Installation von zusätzlichen Rohrleitungen zu minimieren.

Zugänglichkeit: Der Standort sollte für Wartung und Inspektion leicht zugänglich sein.

Beschattung: Direkte Sonneneinstrahlung kann Algenwachstum fördern und Kunststofftanks über lange Zeit schädigen. Ein schattiger Platz ist deshalb vorzuziehen.

Bodenbeschaffenheit: Der Untergrund muss stabil genug sein, um das Gewicht des vollen Tanks zu tragen. Bei nicht ausreichend belastbarem Untergrund sind eventuell zusätzliche Fundamente erforderlich. Bei unterirdischer Installation kann die Lkw-Befahrbarkeit ein Thema sein.

Ästhetik: In manchen Umfeldern ist auch entscheidend, wie sich ein Regenwassertank in das Gesamtbild einfügt. Unterirdische Tanks verschwinden komplett aus dem Blickfeld. Allerdings ist ihre Installation aufwändiger, auch wegen des nötigen Schachts für die Wartung.

Rechtliche Aspekte von Regenwassertanks

Vor der Installation eines Regenwassertanks gilt es, sich mit den lokalen Vorschriften und Bestimmungen auseinanderzusetzen. In vielen Regionen gibt es Richtlinien, die die Sammlung und Nutzung von Regenwasser regeln, einschließlich der erforderlichen Baugenehmigungen für eine Regenwasseranlage. Diese gesetzlichen Anforderungen können variieren und beispielsweise die Art und Weise betreffen, wie das Wasser gesammelt und verwendet werden darf, oder bestimmte Sicherheits- und Baustandards vorschreiben.

In einigen Fällen kann die Installation eines Regenwassertanks auch durch <strong>lokale Anreize oder Subventionen</strong> gefördert werden, die darauf abzielen, die nachhaltige Wasserbewirtschaftung und den Umweltschutz zu unterstützen. Es ist ratsam, sich bei den zuständigen Behörden oder spezialisierten Beratungsstellen zu informieren, um alle erforderlichen Schritte zu verstehen und von möglichen Förderungen zu profitieren.

Installation des Regenwassertanks

Vorbereitung des Standorts: Je nach Tanktyp kann dies das Ausheben einer Grube für einen Regenwasser-Erdtank oder die Vorbereitung einer stabilen, ebenen Fläche für oberirdische Tanks beinhalten.

Installation der Sammel- und Überlaufsysteme: Verbinden Sie die Dachrinnen mit dem Tank, um das Regenwasser zu sammeln. Installieren Sie auch ein Überlaufsystem, das bei vollem Tank das überschüssige Wasser sicher ableitet.

Anschluss an das Haussystem: Wenn Sie planen, das Regenwasser im Haushalt zu nutzen, verbinden Sie den Tank mit einem internen Wassersystem. Dies erfordert in der Regel professionelle Hilfe durch einen Installateur, um sicherzustellen, dass alles korrekt und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen installiert wird. Beispielsweise, um die vorschriftsmäßige Trennung von Trinkwasser und Brauchwasser sicherzustellen.

Zubehör für Regenwassertanks

Anschlüsse und Fittings: Eine solide Infrastruktur von Rohren, Hähnen und Verbindungsstücken ist entscheidend für die Funktionalität Ihres Regenwassertanksystems. Sie ermöglicht eine flexible Konfiguration und Anpassung an Ihre spezifischen Anforderungen.

Filter: Filter schützen das Wasser vor Verunreinigungen und sichern eine hohe Wasserqualität. Sie variieren von einfachen Maschenfiltern als Regenwasserfilter bis hin zu komplexen Systemen, die Blätter, Schmutz und sogar Mikroorganismen entfernen können.

Pumpen: Je nachdem, wie Sie das gesammelte Wasser nutzen möchten, kann eine Pumpe erforderlich sein, um es an den gewünschten Ort zu transportieren. Es gibt verschiedene Typen, von einfachen manuellen Pumpen bis hin zu automatisierten Systemen für eine effiziente Wasserverteilung.

Wartung und Pflege von Regenwassertanks

Die Wartung und Pflege eines Regenwassertanks sichert seine Langlebigkeit und Funktionalität. Ohne regelmäßige Pflege können Probleme wie Algenwachstum, Sedimentansammlungen und sogar Beschädigungen auftreten, die die Wasserqualität beeinträchtigen und teure Reparaturen nach sich ziehen können.

Reinigung und Instandhaltung

Regelmäßige Wartung hält Ihren Regenwassertank in optimalem Zustand. Dazu gehört die Überprüfung des Tanks und des Zubehörs auf Beschädigungen oder Abnutzungserscheinungen. Zudem sollte der Filter regelmäßig gereinigt werden, um Verstopfungen zu vermeiden, die den Wasserfluss behindern könnten.

Eine jährliche Reinigung des Tanks ist empfehlenswert. Dabei wird der Tank entleert, um Schlamm und Sedimente, die sich am Boden abgesetzt haben, zu entfernen. Dies verhindert die Bildung von Bakterien und Algen. <strong>Algenbildung</strong> kann ein häufiges Problem bei Regenwassertanks darstellen, besonders bei solchen, die direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Algen können die Wasserqualität beeinträchtigen und sollten daher bekämpft werden. Für die Reinigung sollten Sie möglichst milde, umweltfreundliche Reinigungsmittel oder einfach Wasser verwenden, um die Wasserqualität nicht zu beeinträchtigen. Aggressive Chemikalien können zudem die Tankmaterialien beschädigen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Regenwassertank und einer Regentonne?

Der Hauptunterschied liegt im Fassungsvermögen. Regenwassertanks sind für die Sammlung und Nutzung größerer Wassermengen ausgelegt und können mehrere zehntausend Liter Wasser speichern. Regentonnen sind wie ein Regenfass hingegen sind für den kleineren Bedarf gedacht und fassen in der Regel bis zu 300 Liter. Tanks bieten daher eine weitaus größere Flexibilität und Effizienz bei der Wassernutzung.

Muss ich meinen Regenwassertank im Winter entleeren?

In Gegenden, in denen mit Frost zu rechnen ist, ist es ratsam, oberirdische Tanks zu entleeren oder zumindest den Wasserstand zu senken, um Schäden durch gefrierendes Wasser zu vermeiden. Viele moderne Tanks sind jedoch frostbeständig oder können mit entsprechenden Vorkehrungen durch den Winter gebracht werden. Unterirdisch montierte Tanks sind im Normalfall frostsicher, das gilt auch für korrekt installierte Zuleitungen.

Wassertanks vom Profi – für den Profi

Wir haben uns auf das zukunftsweisende Thema Wassertanks spezialisiert und bieten intensive Beratung und geballtes Know How für den professionellen Einsatz an.

Vom Löschwassertank für die Feuerwehr, über Wassersilos zur Speicherung von riesen Wassermengen, bis hin zu Transporttanks für den mobilen Einsatz von Wasser auf Baustellen oder in der Landwirtschaft: Mit unserem hauseigenen Lieferservice und Montageteam bringen wir Ihr Projekt sicher an den Start! Viele Wassertanks aus unserem Angebot haben wir auf Lager und können sie auch entsprechend Ihren Spezifikationen kurzfristig ausrüsten.

Nennen Sie uns Ihre Anforderungen – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontaktieren Sie uns jetzt